Startseite
  Über...
  Archiv
  Bücher
  Mein Glaube
  Meine Göttin Ostara
  Die WM 2006 & ich
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Mein Amazon-Wunschzettel
   Black Sands Imageworks
   Turamania
   LastFM
   DeviantArt
   Fotocommunity

http://myblog.de/blutwalzer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
the wounded ... ... ... ...

1.10.07 20:12


3 Stunden - Die letzten 10 Minuten waren Kampf



Gestern war wieder Stichtag. Um 16.30 sollte es losgehen. Keine Ahnung was da los war, aber irgendwie hatte Kronus in den Terminkalender "Stern" als Motiv verzeichnet. Ich dachte, ich höre nicht recht bzw. sah nicht recht als Guido mir die Vorlage vor die Nase hielt. So'n Drecksemostern, dachte er. Ich weiß die Ursache dieses Fehltritts nicht, letztendlich war es auch egal. Das ausgedruckte Blatt mit dem richtigen Motiv war zum Glück noch aufzufinden. So kritzelte Tenne schnell eine neue Vorlage zusammen. Vorlage wurde aufgelegt und die Umrisse wurden nachgezogen, zweimal, was schon 1 1/2 Stunden beanspruchte. Alles im erträglichen Bereich. Obwohl Guido öfter fragte, ob es noch geht und ob alles klar ist und auch öfter rumwunderte, was doch der Ellenbogen für eine verkackte Stelle ist. Nach den Umrissen gab's erstmal eine Kippenpause. Dann wurde bis 19.30 weitergehackt. Er musste an manchen Stellen immer wieder drübergehen, was dann zum Schluss doch etwas unangenehm war. Aber alles in allem lobte er mich, dass ich so gut durchgehalten habe. Als ich mir das fertige Exemplar im Spiegel ansah, fand ich es besser, als ich's mir vorgestellt hab. Fein, fein : )
Ich habe dann gleich noch den nächsten Termin ausgemacht am 26.10. für mein Innerarmtattoo zum Nachstechen. Er möchte auch nur 20 Euro dafür haben. Nochmehrfreu!
Also endlich kriege ich das auch mal in eine schicke Form *g* Ein kleines Erfolgserlebnis also ^^
Im Vergleich zum Rest des Tages/Abends/der Nacht auf jeden Fall -.-
3.10.07 13:50


Meine Scribbles zum Thema:

Visualisieren sie die Beziehung des Wortpaares Ich & Du anhand folgender Eigenschaften:
Ich: ständig allein, klein, begeisterungsfähig, braucht Raum, sucht Kontakt, anpassungsfähig, integriert sich schwer, ist Individualist, akzeptiert nicht alles, voller Widerspruch, will eigene Wege gehen, fühlt sich eingeschlossen, eingeengt und viel zu schwach
Du: DAS GANZE GEGENTEIL!

Ich habe leider die Zwischenkorrektur versäumt, dass ich keine Ahnung habe, ob ich das hier überhaupt richtig mache. Macht nix. Aus Fehlern wird man schlau. Vielleicht ist es auch mal ganz gut das zu wählen, wohin mein Gefühl tendiert.
3.10.07 15:59


Zwischenbilanz


Es geht langsam voran...
3.10.07 17:41


Fertig

3.10.07 19:06


Northern lights...

Irgendwie verwunderlich wie lange und wie wahr das Lied sich in meinem Leben zeigt. Der Text und die Gefühle der Melodie zeigen sich jeden Tag. Machen sich jeden Tag in mir breit und lassen eine Traurigkeit in mir gedeihen. Das Empfinden ist nicht jeden Tag gleich, aber es ist ähnlich. Jeden Tag möchte die Traurigkeit ein bisschen mehr nach außen. Irgendwann wird es so sein, dass ich auch keine Kontrolle mehr über mein Handeln habe. Das Gefühl zeigt sich immer mehr. Es kündigt sich an, dass wenn ich dem nicht nachgehen würde, es mich innerlich zerreißen würde.


I cannot hide my tears (anymore).
I lost green and I am blue.





TAKE THIS CRY FROM ME!
4.10.07 21:04


Sorrow sunrise: I'm fine

4.10.07 23:16


Entwurf Nummer 1



Erneute Typo/Layout Aufgabe zum 11.10.07
7.10.07 14:46


Entwurf Nummer 2

7.10.07 19:18


B R O K E N

Ich - ganz schön dünnhäutig zur Zeit. Ich - komisches Gemüt mag komische Musik. Einfach unpassend für mich. Mir fehlt jemand und das seit Wochen. Ich weiß nicht, woher ich die Kraft nehmen soll. Denn jeden Morgen, den ich aufwache, merke ich, dass mein Leben unglaublich leer geworden ist. Es ist manchmal eine Qual überhaupt ein paar Schritte zu tun oder ein Wort zu sagen. Es zerrt an meinen letzten Reserven. Ich weiß nicht, wie ich das alles hier ohne dich ertragen soll. Ich glaube, du bist der einzige Mensch, der all diese Melodramatik verdient, weil sie mit keinem Wort gelogen sein kann. Was würde ich nur tun, wenn ich einmal deine Stimme nochmal hören könnte, egal was sie mir dann sagt. Auch wenn es weh täte. Wir haben soviel Zeit verloren. Jede einzelne Sekunde ohne dich trägt keinen Sinn. DU bist alles... Du bist die einzige Person, die mich wieder glücklich machen würde. Manchmal sehe ich den Tag durch einen Schleier. Viele Bewegungen und Handlungen passieren mittlerweile automatisch. Schön, wenn ich nicht mehr denken muss. Du betäubst mich mit diesem Schmerz. Ich möchte nur einen Funken... von dir. Ich will wissen, wie es dir geht...
9.10.07 21:11


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung