Startseite
  Über...
  Archiv
  Bücher
  Mein Glaube
  Meine Göttin Ostara
  Die WM 2006 & ich
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Mein Amazon-Wunschzettel
   Black Sands Imageworks
   Turamania
   LastFM
   DeviantArt
   Fotocommunity

http://myblog.de/blutwalzer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Simpsons - Folge 165 - Der Berg des Wahnsinns

Bin seit gestern abend wieder in der Stadt und es ist irgendwie komisch wieder in der Heimat zu sein. Nicht normal komisch, wenn man solange weg war... Ich bin um 16.21 Uhr losgefahren über Hamburg und Hannover, so wie letztes Mal, und mit der Zeit ging die Sonne unter und irgendwie auch meine Stimmung als ich das Nordland verließ. Zugegeben, richtig bemerkt habe ich es nicht. Ich habe es endlich hingekriegt den kleinen Hobbit zu lesen. Das ist ja so süß! Das vertrieb mir gut die Zeit, auch wenn meine Augen angestrengt weh taten. Ich hätte nicht gedacht, dass es wieder so schlimm werden würde. Ich habe Heimweh, aber nach Pierre. Ich habe mich so drangewöhnt ihn ständig um mich zu haben oder mit ihm einzuschlafen. Das habe ich heute Nacht bereits gemerkt. Ich war zwar total müde, aber ich konnte nicht pennen und wurde ständig wach und dann fiel es mir wieder schwer den Schlaf zu finden. Gott, wie ätzend! Vor allem das meiste was mich anbricht ist, dass ich mal wieder total in dieser Nullbockstimmung bin. Ich werde versuchen mich dem Vermissen nicht zu sehr hinzugeben... *seufz*
4.5.07 11:31


Von letzter Nacht:

Es ist schon spät – so spät, dass die Vögel bereits zwitschern. Ein bisschen Alkohol merke ich auch noch, wenn ich meine „ruhige“ Hand betrachte. Eigentlich ist es unglaublich mühselig in diesem Zustand hier zu sitzen und zu versuchen klare Gedanken zu fassen, besonders diese dann auch noch auf Papier zu bringen. Aber ich muss es tun. Würde ich es auf morgen verschieben, wären die Gedanken nicht pur wie jetzt. Ich habe zuviel in meinem Kopf als dass ich jetzt Schlaf finden könnte. Von daher bleibt mir gar nichts anderes übrig als mich dem Papier zu offenbaren. Ich bin unglaublich erschöpft. Meine Beine tun mir weh und auch etwas der Kopf, aber egal wie ich mich drehe und wende, es gibt keine Position, in der es angenehm für mich ist. Auch jetzt nicht im Sitzen, so wie ich jetzt schreibe. Schlaf wäre in meiner Situation eigentlich genau das Richtige. Aber was soll ich tun, wenn einem das verwehrt bleibt?


Ich bin mittlerweile wieder in meiner Heimatstadt angekommen. Aber es ist komisch, das Gefühl was ich momentan für den Ort habe, der sich meine Heimat nennt. Sie ist es und sie wird es auch immer bleiben, aber das ist auch nicht der Punkt. Ich fühle mich unwohl hier. Ich fühle mich nicht zuhause… Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll…
Wahrscheinlich, weil das Nordland nun die Heimat von meinem emotionalen Heim ist. Allein die Assoziation mit ihm lässt in mir ein schönes Gefühl aufsteigen. Ich habe es bereits im Zug gemerkt: bis Hamburg war alles schön. Ich habe mich wohl gefühlt – und der Sonnenuntergang gab dem Ganzen seinen lyrischen Klang. Ich denke, dass durch diese Betonung natürlich auch mein Blick dafür dramatisiert wurde. Ich bin sehr empfänglich, was das Spiel der Sonne betrifft. Sie ist oft verantwortlich für intensivste Gefühle in mir, die sonst nur meine Liebe auslösen könnte – zumindest in dem Ausmaß.
Manchmal ist es beklemmend diese Gefühle für jemanden zu haben und eine derartige Beziehung zu führen. Man schränkt sich selbst unbewusst total ein, weil der Gefühlsmensch nicht anders kann. Ich kann – ich will (!) – auch nicht anders! Kleine Kompromisse sind nun mal Pflicht, anders geht es nicht. Aber ich mache es gern. Das beweist nur meine Liebe für dich!
5.5.07 15:41


Mir ist mal was aufgefallen,

als ich vorhin auf Klo war. Das Klopapier sieht Pierre mal sowas von ähnlich ...und prompt wurde es eingescannt:
*schmelz*
5.5.07 23:20


Snow Patrol - Shut your eyes

Shut your eyes and think of somewhere
Somewhere cold and caked in snow
By the fire we break the quiet
And learn to wear each other well


And when the worrying starts to hurt
And the world feels like graves of dirt
Just close your eyes until
You can imagine this place
Yeah our secret place at will


Shut your eyes I'll spin the big chair
And you'll feel dizzy light and free
And falling gently on the cushion
You cane come and sing to me


And when the worrying starts to hurt
And the world feels like graves of dirt
Just close your eyes until
You can imagine this place
Yeah our secret place at will
------------------------------------
So schön *seufz*
7.5.07 22:57


And One – Technoman (live)

Gott, ist das alt. Aber das weckt Erinnerungen. Wie ich mit süßen 16 Jahren auf der Tanzfläche dazu abgegangen bin *lol*
[Noch alte Klassiker: Tanz der Arroganz (…) Atrocity – Deutschmaschine; Covenant – Der Leiermann (Absolut zeitlos!)]
Ich höre grade den Tanz der Arroganz… boah, ich muss ja mal sagen, dass das dermaßen schlecht gemacht ist. Schon krass, was man vor sechs Jahren mal gut fand :D
Die Vorbereitungen für den Umbau morgen laufen auf Hochtouren und ich habe jetzt schon keine Lust mehr dazu. Besonders wenn ich sehe, wie viel bereits verstaut wurde und vielleicht gerade mal ein (!) Schrank leer ist. (Wie kann da soviel reinpassen?) Ich bin froh, wenn das alles vorbei ist. Ich freue mich schon auf die Hektik danach. Wenn man irgendwelche kleinen Dinge sucht und die natürlich in dem Wirrwarr nicht wieder findet. Oh Mann, auf was habe ich mich da eingelassen? Aber die neue Planung für mein Zimmer ist wesentlich komfortabler, außerdem brauche ich unbedingt eine Veränderung, von daher ließ sich das nicht umgehen.
Mein Hobbit ist auch schon fast ausgelesen. Was lese ich dann? Auf Feanors Fluch habe ich mal richtig Bock. Mal sehen, wenn es soweit ist.
Ich freue mich auf Herrentach und Pierres Lämpchen *Herzchenaugen*
NP: Kraftwerk - Model
12.5.07 17:09


Portishead - Wandering star

Ich sitze jetzt hier am Fenster an meinem Rechner. Gestern Abend wurde tatsächlich noch alles fertig umgeräumt. Ich bin aber froh, dass wir damit jetzt schon fertig sind und dass ich es nicht erst noch vor mir habe.
Ich habe immer viel rumgeheult als ich wieder in Magdeburg war, weil ich hier kein DMAX empfangen konnte. Gestern habe ich von meinem Papa erfahren, dass wir es doch kriegen, zwar nur im Gästezimmer, aber das macht ja nix. Mein Leben ist nun vollkommen *freu* Endlich Ludolfs, Eine Familie sticht zu und Miami Ink gucken! Jaaaaa!
13.5.07 12:52


Ich kann es einfach nicht mehr leugnen,

aber Beborn Beton gefällt mir! Endlich höre ich es mal, obwohl es bestimmt schon zwei Jahre bei mir auf der Platte rumfliegt.
Nachher kommt das Pirrli *freu* und ich hab einen neuen Tattootermin... für Oktober! *heul*
16.5.07 19:55


Jetzt ist es wieder kalt

- Ohne dich...
Schon erstaunlich wie viel Wärme eine einzelne Person mit sich bringen kann und das nicht nur körperlich. Ich war wieder aufgeregt wie bei der ersten Verabredung, nur dass ich dieses Mal wusste, was mich erwartet. Das sollte man auch nach den sechs Jahren, in denen du schon zu meinem Leben gehörst. Jedesmal wenn du mir in die Augen schaust, zeigst du mir, warum es so wahr ist, dass du die Liebe meines Lebens bist. Manchmal kann ich gar nicht glauben, dass so etwas Wunderbares mein Dasein bereichert, aber wenn du mich küsst, weiß ich, dass es die Realität sein muss, denn dieses Glück kann keinem Traum entspringen...
Ich hoffe, ich darf noch mein ganzes Leben mit dir teilen!
17.5.07 01:10


Nach der schrecklichen Nacht...

Wenn sich Tage durch ihre Besonderheit auszeichnen, wieso sind sie dann auch besonders durchwachsen? Der gestrige Tag war sehr anstrengend, sehr schön und auch sehr schrecklich. Heute ist ein neuer Tag und ich mag nicht mehr an gestern denken. Die übliche Alkoholschwammigkeit hält sich heute in Grenzen, was wirklich äußerst praktisch ist, denn die Sonne lacht und ich werd mich nachher noch in die Stadt begeben. Ich hoffe, das morgige Fotoshooting wird nicht allzu anstrengend bzw. langatmig und hoffentlich auch so wie ich es mir vorstelle, zumindest was die Ergebnisse betrifft.
18.5.07 15:47


Der gestrige Tach

So aus gegebenen Anlass bekommt das Gästebuch diesen Spamsicherheitswortkramkackpups!
Seit gestern Abend um acht bin ich nun wieder Teil des Nordlandes. Die Fahrt hierher war der Kracher, aber wir rechneten schon fest damit, dass wir wieder in den Stau geraten würden. Denn am Mittwoch als P. und J. wieder nach MD wollten, erwies sich das gleiche und das gleich dreimal. Jedenfalls sind wir schon 14.30 Uhr losgefahren und man kann sich ja ausrechnen wie lange wir gebraucht haben. Der erste Stau war der Beste! Nicht mal eine dreiviertel Stunde unterwegs und dann gleich 25km Stau - und zwar so, dass wir draußen standen und uns mit Wasser bekippten, weil es die Tageszeit erlaubte, dass wir 40°C auf unserer Haut fühlen durften :-! Naja, dann vorm Elbtunnel nochmal und dann nochmal kurz wegen Straßenarbeiten bei Neumünster. Aber irgendwann waren wir dann doch endlich hier und wir mussten auf jeden Fall nochmal zu Hunger & Durst. Da gab's dann dreimal den Mega Cheese. Wir haben zwar eine Folge Ludolfs verpasst, aber die wurde nachts nachgeholt. (Puh! Ein Glück!)
21.5.07 12:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung